Betreff: Der schmale Grad der Lust oder "Wanderung" zwischen Behetrschung und Tabus brechen...

Reeka - Massagefee
5
- Sex in Basel

16. April 2018 11:11


Jeder von uns hat seine eigene Tabus im Leben wie auch hier, - in der Erotikbransche. Mich interessiert ob jemand von Euch schön an der Schwelle stand es zu brechen? Es ist manschmal leichter gesagt als getan, bei mir selbst kommt es eher auf das Tabu an, da es kein Geheimnis hier ist, dass ich kein GV oder OV anbiete, somit meine Tabus dürften hier auf der Seite bekannt sein. Allerdings hier muss ich differenzieren, den bzw OV übt auf mich absolut keinerlei Reiz aus, ich habe es auch mein privat Leben einbezogen nie praktiziert und würde dies auch schriftlich unterzeichnen dass es dazu nie kommen wird. Beim GV schaut es so ziemlich anders aus, diesbezüglich stand ich schön paar mal sozusagen an der Schwelle ... besonders wenn mich besuchende Gentlemant gewissen Reiz auf mich ausübt und es auch noch zum Berührungen meines Körpers kommt, so merke ich das innerliche glühen umso former... Mit Sicherheit wäre es einfacher die Gedanken wo anders fern vom Ort des Geschehens schweifen zu lassen, dennoch ist dies kaum möglich, da ich gedanklich zu 100% "anwesend" sein muss um meinen Gegenüber auf dem Kernpunkt seiner Lust zu halten... 

So stand ich etliche Male auf der Schwelle kurz davor einen Schritt zu gehen, denn ich nicht zu gehen vermag.... Ich hoffe natürlich weiter "tapfer" zu bleiben auch wenn manschmal die Glut der verbotenen Frucht einen in seine Bahn zieht....

Jetzt möchte ich von Euch wissen ob es Euch bei Euren Tabus, den bei den Ladies die eine Küsst nicht, lässt sich nicht lecken, kein Anal etc

c... aber vielleicht stand schön jemand diesbezüglich auf der Schwelle so wie ich.......

Bei den Gentlemants gehört, dass verwöhnen auf die Oralerweise ausschliesslich ins Schlafzimmer.. aber er hatte bei eine der besuchten Damen unstillbares Verlanges es zu tun...

Schreibt bitte Eure Erfahrungen , egal wie "verückt" es auch klingen mag....


Einen schönen erotischen und lustvollen Montag mit wunderwollen Erlebnissen wünsche ich Euch....

Mistress Alegra
4
- Sex in Uster

17. April 2018 08:09


Spannend, warum keine andere Lady auf deine Anfrage hier schreibt. Der Grund dafür könnte eventuell ihre Befürchtung sein, dass die Herren der Schöpfung dann ihren "wunden Punkt", ihre "Schwäche" erfahren und bei einem nächsten Date dann genau darauf ansetzen und versuchen könnten, sie in diesem Punkt zu überreden, weil sie ja dann durch einen Post hier genau wissen, wo sie ansetzen könnten. Wahrscheinlich wollen sich die meisten Ladies hier nicht die Blösse geben, weil sie dann eben genau darauf angesprochen werden und dann nicht in Diskussionen geraten wollen, warum sie bei dem jeweiligen Gast keine Ausnahme machen und es eben weiterhin ein Tabu bleibt. Verstehst was ich mein? :-)


Trotzdem ein sehr spannendes Thema und durchaus eine absolut berechtigte Frage von dir, liebe Reeka. In meinen 25 Jahren in der Szene hatte ich schon oft solche Situationen, wie von dir beschrieben. Solche Situationen kann man nicht forcieren, nicht künstlich herbeiführen. Sie geschehen einfach, weil just in dem Moment einfach alles, wirklich alles passt und stimmt und der Verstand bzw. der eigene Wille (oder nenne es die Vernunft deiner Prinzipien) den Gefühlen und Emotionen weicht. Eigentlich sind es dann genau diese mystischen Momente, über die der Zauber der echten Erotik liegt. Eigentlich ist es ja genau das, was hier alle suchen, Männlein und Weiblein. Das kann man weder vorspielen, noch vortäuschen, noch forcieren. Es ist die Chemie mit allen Umständen, die passt wie Arsch auf Deckel. Was tun? Seine Prinzipien dann über Bord werfen? Eisern hart bleiben und selber dagegen ankämpfen? Versuchen es zu unterdrücken? Ich könnte hier jetzt etliche Erlebnisse meinerseits in diese Richtung schildern. Aber ich halte es prinzipiell ganz getreu dem uralten und bekanntem Slogan einer für das Vergnügen unterschiedlichster Art bekannten Metropole: 

"What happens in Vegas will always remain in Vegas"  


Wir verstehen uns *lächel. Es sind dies die persönlichsten und intimsten Momente zweier Menschen, wobei es keine Rolle spielt, ob es im privaten oder professionellen Bereich passiert. Denn in solchen Momenten geht's einfach um zwei Menschen, bei denen in dem speziellen Moment einfach ALLES passt. Sie teilen fortan ein ganz persönliches, wertvolles Geheimnis, eine Gemeinsamkeit, etwas, an das sie sich immer zusammen erinnern werden und was ihnen niemand nehmen kann. Etwas, das nur ihnen gehört und das nicht geteilt wird, mit wem auch immer. Und das ist gut so. Denn sonst würde es seinen Zauber verlieren. Mindestens einer der FB-User hier weiss jetzt ganz genau, wovon ich spreche und er wird es für sich behalten, genauso wie ich auch. Und das ist gut so *Lächel. 


In diesem Sinne ... ich wünsche allen FBlern hier viele mystische, zauberhafte Momente der gemeinsamen Ekstase und Verschmelzung. Und nein, damit muss nicht immer gleich GV gemeint sein *schmunzel. In diesem Sinne .... 

What happens at the Hotel Biz'Art will always remain at the Hotel Biz'Art :-)

Sinnliche CH Milf Anna
4
- Sex in Wohlen

17. April 2018 11:42


liebe reeeka vorerst wünsch der einen wunderschönen tag   ich habe erst gestern nacht Gelegenheit gehabt zu lesen und war zu müde um zu schreiben   und weils du bist möchte ich auch was dazu sagen... schliesse mich aber praktisch in allen punkten an Mistress allegra. das ist eine sehr heikle frage. zumal bei dir ja tabu gv ov ist:-) und bei Damen welche dann innerhalt von gv ov tabus haben.. ich habe nicht viele tabus, darum gerate ich sexuell nicht wirklich an diese grenze. meine tabus sind dinge die ich auch nicht mag. also auch nicht wenn die Gefühle plötzlich ferrückt spielen:-) 

es gibt aber oft diese Momente wo die zeit für einen moment stehen bleibt... diese intensiven erlebnisse, weils einfach stimmt, weil man perfekt aufeinanderpasst.. wo bereits eine sanfte Berührung ausreicht um dein Körper zum beben zu bringen.. gefühl von Ohnmacht, Leidenschaft und hingabe.. wenn wir es dann schaffen dies in diesem raum zu lassen, bedeutet das für mich ein grosser erfolg:-)  denn das streben nach mehr ist für mich ein tabu.


Mistress Alegra
4
- Sex in Uster

17. April 2018 13:02


Danke Shark und Anna. Darum habe ich in meinem Post das Wort "Schwäche" auch in Anführungszeichen gesetzt. Shark hat das absolut treffend erkannt. 

swiss_geronimo
2
- Member aus Zürich

17. April 2018 13:20


Hi Anna, Alegra und Reeka

Wow....; Hut ab!
Nur schon das Thema Tabu anzuspechen kann ja für den Einen oder die Andrere ein Tabubruch sein. Es zeigt mir einmal mehr, dass hinter den Profilen der Damen auch wirklich Frauen mit Herz und vorallem Gefühlen stehen!

Manchmal vergessen leider viele Männer das sie mit der Bezahlung nicht einfach einen Menschen für eine kurze Zeit "kaufen". Alles was eine Vorderseite hat, hat eben auch eine Rückseite. Und hinter den Fasaden verbergens sich eben oftmals äusserst sympatische Frauen welche mit beiden Füssen auf dem Boden stehen und genau wissen was sie wollen. Egal ob jetzt "schwäche" oder "tabu": manchmal sind die Grenzen nicht immer klar sichtbar.

BESTEN DANK FÜR DIE OFFENEN WORTE (AUCH WENN SIE ZWISCHEN DEN ZEILEN STEHEN) UND HERZLICHEN DANK AN REEKA FÜR DIE SPANNENDE FRAGESTELLUNG (WELCHE MIT DEN WORTEN VON ALEGRA WOHL UNBEANTWORTET BLEIBT   ).

Mistress Alegra
4
- Sex in Uster

17. April 2018 14:10


Gut Ding will Weile haben. Wer weiss, vielleicht eines Tages, wenn ich alt und klapprig bin, in meinem Schaukelstuhl sitze, den Tee aus meiner Schnabeltasse schlürfe, neben mir die Gehhilfe, die Falten der Weisheit ins Gesicht geschrieben, aber immer noch mit dem gleichen Funkeln in den Augen wie heute, Reich an Erlebnissen und Erfahrungen, mit sich selbst noch stets im Reinen, stolz auf das Erreichte und dann ein par kleine FBchler Jungs mit verschränkten Beinen um mich herum sitzend, mit grossen Augen und Ohren aufmerksam meinen Geschichten lauschend ... "Damals, als ich noch im besten Alter war .... es war einmal ..." *hihihi, wer weiss. 

Einige, die mich seit langem wirklich sehr gut kennen, versuchen mich immer wieder dazu zu überreden, doch endlich mal das ein oder andere Buch zu schreiben. Stoff hätte ich mindestens für ne Trilogie. Aber eben, das behalte ich mir offen für die Zeiten, in denen ich dann nicht mehr aktiv an der Front geniessen kann oder will *lächel. 

Aber es gibt durchaus eine kleine handverlesene Gruppe von mir nahe stehenden Menschen, die so manche Geschichte von mir durch Erzählung quasi live miterleben durften und die diese wohlbehütet für sich behalten. Doch halte ich diesen Kreis äusserst klein und wähle sehr bedacht. 

Eine ganz andere Sache, auch bezüglich Reeka's Frage, ist die, dass ich z.B. früher mal eine Webseite mit einem Gästebuch hatte. Alte Stammgäste mögen sich erinnern. Ist lange her. Wenn ich merkte, dass die Session mir und dem Gegenüber wirklich sehr gut gefallen hatte, dann habe ich immer folgendes zum jeweiligen Gast/Stammgast gesagt: "Schau, wenn du möchtest, dann darfst du deiner Herrin eine Freude machen und deine Erlebnisse in deinen Worten in meinem Gästebuch verewigen. Dein Nick Name und deine Email-Adresse, welche die GB-Software verlangen, dürfen gefaket sein zum Schutz deiner Privatsphäre. Aber WENN du etwas in mein GB schreibst, dann muss es der Wahrheit entsprechen!". Dies wurde oft genutzt und mit der Zeit entstanden viele tolle Einträge in vielen verschiedenen Sprachen, da meine Gäste international sind. 

Mädels, ich kann euch garantieren, eine bessere Werbung gab's nicht. Die ganzen Inserate etc. wurden dadurch überflüssig. Die Leute sogen die ERFA-Stories geradezu in sich auf und für die meisten war dann etwas dabei, auf das sie ansprachen und was sie dann auch unbedingt genauso erleben wollten. Natürlich mit individuellen Anpassungen. Das GB war für mich unbezahlbar. Leider wurde diese Page über eine kleine Hosting Firma in der CH geführt, die nur aus einem Inhaber und einer Mitarbeiterin bestand. Auch meine damalige Domain lief über diesen Host. Er war nicht mehr der jüngste und so geschah es eines Tages, was geschehen musste. Er verstarb aus heiterem Himmel und nahm alle Codes und Passwörter mit ins Grab. Nicht mal seine Assistentin hatte Zugriff auf die Passwörter. Klumpenrisiko eben. Heutzutage würde das kein halbwegs seriöser Betrieb, egal ob klein oder gross, mehr machen. Aber damals gab's keine Cloud und dergleichen. Tja, dadurch ging alles verloren. Texte waren mir Wurscht, die schreibe ich eh selber. Fotos auch, denn die hatte ich eh alle bei mir auf CD-Roms (wisst ihr noch, was das war, CD-Rom? *lach). Aber das Gästebuch mit den vielen unbezahlbaren Erlebnisberichten meiner Gäste war futsch. Als dann die Domainkosten bezahlt hätten werden müssen, liefen diese natürlich über diesen Host. Er konnte aber nicht mehr zahlen, denn da wo er zu dem Zeitpunkt schon war, gab's kein Internet mehr. Ergo verlor ich auch meine Domain und ein Jahr später versuchte mir ein dubioses Unternehmen aus Deutschland meine eigene Domain zu einem absolut gesponnenen Preis, jenseits von Gut und Böse, zurückzuverkaufen. 


Tja, wer möchte, der kann auch aus diesem Beitrag wieder einiges lernen, natürlich auch wieder zwischen den Zeilen zu Lesen *lächel. 

Reeka - Massagefee
5
- Sex in Basel

17. April 2018 14:43


Herzlichen Dank an ALLE , die sich an der hiesigen Diskussion beteiligen. 

Es geht ja,  nicht darum, dass Erliegen "des Höllenfeuers" öffentlich zu offenbaren, vielmehr darum der schmale Gradwanderung des besonderen Momentes zu spüren... experience par excellence... wenn man es so möchte... an der Schwelle zu stehen, die Glut der Lust im innerem zu fühlen... wenn alles Kopf steht... Dein Hypothalamus verrückt spielt... die "IST" Temperatur im Körperkern auf 45C steigt, gleichzeitig prickelnde Kälte Dich von Aussen umgibt.... 

Die Exzesse gespürt zu haben und es offen zu gestehen wird nicht als "Nahrung" angesehen, dies als vermeintliche "Schwäche" auszunutzen, zumindest nicht von einem Gentleman. Dennoch dies von Alegra erwähnte Hemmschwelle, dass es so sein könnte ist durchaus berechtigt, da leider leider nicht jeder "Dreibeiner" hat die gute Kinderstube genossen und weiss sich dementspechend zu benehmen...

Solange ich die Schwelle der Gradwanderung nicht überschritten habe... lege es offen dort gestanden zu haben... ein unbeschreibliches Gefühl... dennoch würde ich trotz des starken Geistes dem schwachem Körper folgen, so wäre es MEINS... was ich nicht teilen möchte, bis auf die eine Person, die mich dazu bewegt von der "verbotenen Frucht" zu kosten....

So schreibt bitte weiter jeder von der eigener Schwelle, von dem Magischem Moment.....


Ich wünsche allen die wunderbare Glut der Magie an diesem schönem Dienstag....

Mistress Alegra
4
- Sex in Uster

17. April 2018 20:36


Liebe Reeka, du bist ja eine richtige Poetin, find ich prima :-).

Reeka - Massagefee
5
- Sex in Basel

17. April 2018 20:53


@Alegra,

Ich Danke Dir Herzlich für das liebe Kompliment   


Hier mal was zum nachdenken und zum schmunzeln,  weil ich finde,  dass das Bildchen passt so indirekt zum Thema 😜

WillSpassHaben
3
- Member aus Chur

18. April 2018 21:42


liebe Reeka danke für dieses sehr spannende eintrag.

danke auch den jenigen die schon was geschrieben haben.


wenn auch ein gentelman geniesst und schweig so lebt dieser trehed von den geschichten und nicht vom schweigen.

darum möchte ich einer von einigen geschichten kurz schildern die meiner meinung nach hier her passt.

vorab die besagte lady ist nich hier bei FB aber weiss das ich es schreibe.


was gibt es schöners als sex?

wenn es aus einer dienstleistung freundschaft wird.


vor einigen jahren wie so oft nach einigen hin un her schreiben wahr der termin mit der süssen netten lady gefunden

da wir schon beim schreiben und telefonieren festgestelt haben das wir zimmlich das gleiche mögen wahr es klar das 1 stunde zu wenig währe also direkt auf risiko 2 stunden buchen (das wahr im nachhinein die beste entscheidung)schon bei der begrüssung wahr ich mehr als überascht und froh es passte einfach auf anhieb.

nach einem kurzem gespräch ging es natürlich auch zu sache was keinner erahnen konnte ist das es ein magischer moment werden würde es passte einach für beide und die zeit verflog im flug und aus den 2 gebuchten stunden verging von der ankunft bis zur abreise ein halber tag.

seit dem schreiben und telefonieren wir reggelmäsig und kommt immer wieder zu einen entspanten treffen an den wir ein ganzen tag gemeinsam geniessen und wir eine schöne zeit gönnen.

währ hätte schon gedacht das so ene freundschaft entstehen könnte

also wir sind beide nach wie vor überasch und froh das es so gekommen ist