Betreff: Verknallt in eine Hure

I like DD
2
- Member aus Aarau

22. August 2017 21:37


Liebe Freunde des gepflegten pay6

Ist es euch auch schon passiert, dass ihr euch in eine Prostituierte verliebt habt? Wir seid ihr damit umgegangen? Habt ihr sie gemieden oder das ganze Konto geleert, weil ihr nicht verzichten oder widerstehen konntet. Ich habe ein Girl kennen gelernt, bei der die gemeinsame Zeit "magisch" war. Ich konnte sie nur 2 mal besuchen, dann war sie unerwartet weg, niemand wusste wie, wo, was. Ich habe gelitten und hatte "Herzschmerz". Ich wusste aber auch,  dass es eine Illusion ist. Nun nach ca. 2 Monaten habe ich sie überwunden und siehe da. Sie ist in den Club zurück gekehrt. Soll ich wieder hingehn oder es besser sein lassen? Übrigens war die Sympathie auch ihrerseits, ich sage nicht gerade, dass sie auch verliebt war, aber so wie sie es auch genossen hat und was sie mir bei den 2 Dates alles anvertraut hat, war auch nicht "normal". Und sonst wäre sie ein Fall für Hollywood. Was mich auch noch interessieren würde, die Erfahrungen der Girls hier im Forum. Wie geht ihr mit Jungs um, die sich in euch verknallen, (Das merkt ihr ja sicher) und habt ihr euch auch schon in einen Freier verliebt? Vielen Dank für eure spannenden Statements. DD-Lover

Zuckerstab
3
- Member aus Luzern

22. August 2017 22:29


Ich denke, Du weisst die Antwort eigentlich selber, VERGISS ES ! Sie hat ihr Leben und ihre Tätigkeit, und Du Deines! Dass Du darüber hinweg bist, glaube ich eher nicht, sonst würde Dich diese Frage nicht mehr beschäftigen. Mein wohl erfolgloser Rat: "Meide sie, wie der Teufel das Weihwasser!"

I like DD
2
- Member aus Aarau

22. August 2017 23:00


Weise Worte, lieber Zuckerstab. Ich bin natürlich schon hin und her gerissen. Aber wenn ich in mich rein höre, kann es nur deinen Weg geben. Kommt Zeit kommt Rat. Aber ich glaube schon, einen "Stich" ins Herz brauche ich noch. Danke dir...

Mistress Alegra
4
- Sex in Uster

23. August 2017 07:58


Interessantes Thema, welches durchaus immer wieder vorkommt. Das ist menschlich, hat aber wie immer im Leben zwei Seiten. Oder drei? 

Es gibt bei einigen Ladies durchaus ein par Regeln in der Branche. Einige verweigern z.B. genau aus dem Grund Zungenküsse, auch wenn sie diese selbst sehr mögen. Grund: Zungenküsse stehen für einige Mädels gleich mit echten Gefühlen, Emotionen oder gar Liebe. Einige Mädels sagen, dass Zungenküsse ausschliesslich für den EINEN reserviert sind, dem ihr Herz gehört. Oder sie sparen sich für diesen einen, zukünftigen auf. 

Ich habe schon oft miterlebt, wie Affären entstanden sind zwischen Gastgeberin und Gast. Das war dann immer ein gemeinsamer, schöner Höhenflug, rosa Wolken, rosa Brille, etc. Sweet mit an zu sehen zu Beginn, aber ... fast immer auch wie eine Seifenblase früher oder später zerplatzt. Das ist für beide Seiten immer sehr traurig. Was habe ich schon Sturzbäche an Tränen miterlebt, auf Seite einiger Kolleginnen. Sie sind genauso Menschen mit Gefühlen, Herz und Emotionen. Jede geht damit unterschiedlich um. Die einen reden mit den Kolleginnen darüber und reden sich den Schmerz von der Seele. Andere versuchen diesen zu ertränken und wieder andere zu benebeln. Wieder andere versteinern, bauen Mauern auf, werden unnahbar und wirken somit nach aussen hin arrogant, kalt und abweisend. Doch das ist i.d.R. nur ein Selbstschutz. 

Gefährlich wird es aber, wenn auf der ein oder anderen Seite eine bereits vorhandene und noch aktive Beziehung darunter leidet. Früher oder später fliegt sowas immer auf und der Stress ist dann immer vorprogrammiert. Dazu hab ich an anderer Stelle bereits geschrieben. 

In ganz ganz ganz seltenen Fällen hab ich auch schon mal einen lucky punch miterleben dürfen, aus dem eine echte und dauerhafte Beziehung entstand zwischen Gastgeberin und Gast. Doch führte das meistens dann auch zu einer Beendigung der Aktivitäten von der Lady in dieser Branche. Klar, sehr zur Freude des Gastes, denn "jetzt hab ich sie für mich ganz allein". 

Und spätestens jetzt merkt ihr Jungs, dass dieses Thema immer zwei Seiten hat. Man verliebt sich, man begehrt, alles ist schön, sogar für das Gegenüber. Aber dann schlägt nicht selten der "Besitzer-Instinkt" beim Mann durch. Er ist einverstanden damit, dass seine Angebetete das alles macht, was er mit ihr erlebt hat. Sie bietet ihm all das, was er nie erleben durfte daheim und was andere Affären oder Beziehungen immer ablehnten. Aaaaaber ... sie soll das künftig nur mit ihm machen! Oje, jetzt ist der Stress vorprogrammiert und darum zerplatzen solche Seifenblasen dann ganz schnell. Denn oh Schreck, sie ist weiterhin aktiv in der Branche, empfängt weiterhin Gäste, verdient immer noch damit ihr Geld (aus diversesten Gründen) und genau DAS akzeptieren dann die allerwenigsten Männer. Sie wollen nicht teilen. Ich verstehe die Jungs, verletzte Gefühle, Eifersucht uvm. kommt dann ins Spiel. Ausser sie sind ein Cuckold-Sklave und stehen genau auf diesen Form des Schmerzes. Aber das ist selten. 

Ladies, lasst uns ehrlich sein ... in den meisten von uns steckt doch eine kleine Pretty Woman, die von ihrem RG-Prinzen träumt, der sie auf Händen trägt und eine gesicherte und immer nur schöne (Luxus-)Zukunft bietet, nicht wahr? Romantik pur und das ist auch gut so. Aber in der Realität .... ? Es ist verständlich, dass Mädels nicht immer ihre Gefühle so gut beherrschen können, dass sie sich niemals, never ever in einen Gast verlieben, bei dem alles stimmt. Auch Männer können in einigen Fällen seeeeeehr gute Illusionisten sein *schmunzel. 


Jungs, mein Fazit an dieser Stelle ... geniesst die schönste Nebensache der Welt. Seht in uns die Komplizin, den Engel und das Teufelchen zugleich, mit uns kann man in den meisten Fällen Pferde stehlen oder gut Kirschen essen, wie es so schön heisst. Wenn ihr zu einer seriösen Dame eures Vertrauens geht, dann ist das schon auch eine Art Beziehung, wenngleich auch nicht im klassischen Sinne. Aber diese Form der Beziehung ist sehr ehrlich. Denn ihr wisst worum es geht, worauf ihr euch einlasst, was die Bedingungen sind. Ihr könnt damit rechnen, planen, entscheiden. In einer klassischen, privaten Beziehung stehen stattdessen meist etliche Paragraphen im Kleingedruckten. Und wer liest schon gerne AGB? Meist wird man mit denen erst konfrontiert, wenn man bereits mittendrin steckt und dann wird's ärgerlich und frustrierend. 

Aus diesem Grunde ... bleibt auf dem Boden der Realität. Geniesst die schöne Zweisamkeit mit der Dame eurer Wahl, entwickelt von mir aus sogar Freundschaften. Wir Ladies freuen uns über jeden seriösen, lieben, anständigen, respektvollen Stammgast, egal ob wir im Horizontalen oder im Domina/Sklavinnen- oder im Esscort-Gewerbe etc. sind. Aber .... ab dem Moment, wo die eine oder die andere Seite ihr/sein Herz verliert ... 

An dieser Stelle fällt mir spontan der passende Songtexte von Fanta4 "Mit freundlichen Grüßen" ein. "Nun da sich der Vorhang der Nacht von der Bühne hebt kann das Spiel beginnen, das uns vom Drama einer Kultur berichtet". 

Nutte-Angi
5
- Sex in Frauenfeld

23. August 2017 16:43


Männer die sich verlieben...das ist sehr schmeicheld.....aber oft ist man glücklich liiert. Ich mache diesen Job mit Freude und aus Leidenschaft. Ich küsse, weil ich es mag und geil finde. Trotzdem würde ich meinen Partner nicht verlassen...zuviel haben wir zusammen erlebt und eines ist ganz Wichtig: Er erlaubt mir  ....als Nutte zu leben. Er unterstützt mich dabei und akzeptiert mich so wie ich bin. So einen Partner würde ich nicht mehr finden. 

Nimm die Tipps der anderen an....halte Abstand und versuche deine Gefühle in den Griff zu bekommen.   

Wenn ich mitbekomme das ein Kunde öfters kommt, weil er sich verliebt hat....dann spreche ich bewusst viel über meinen Mann und mache ihm klar das es hier um SEX geht und nicht um Liebe. Darum bezahlt er ja auch den Service...(Kunde(Dienstleisterin).....in der Liebe wäre es gratis. 

Sollte das auch nichts nützen so würde Rene ihm mal die Tür öffnen wenn er kommt....und dann gehen, oder ich wäre mal für einige Zeit ausgebucht und hätte keine Zeit für Mister Verliebt.

Cleo
4
- Sex in Zollikofen

Premium 3. Oktober 2018 04:04


Sorry für die folgende scheise grammatik aber ich hoffe es du mich verstehst klaar .. Also nach meine meinung ist nicht unmöglich mit ein sexworker ein ernst beziehung zu machen . Nach meine erfahrung ich habe jmd kennengelernt einmal noch in Österreich und ich habe mit er nacher auch geheiratet wir war total verliebt beiden und immer noch haben wir ein sehr tolles beziehung als kollegen weil ich wollte in der Schweiz umziehen (umzugen?) und er willt nicht mitkommen deshalb habe ich schluss gemacht mit ihm nach 3jahren! Am anfang unsere beziehung ich habe mein arbeit aufgehort und habe nach 6mt wieder angefangen wegen ich konnte nicht arbeit finden in Osterreich und ich wollte mein eigene geld ich hasse wann ich hange ab jmd finanzielle ich finde es total peinlich... ich habe wieder die arbeit angefange und es war fur er ein total heart break und suffer ... er war total kaput mit die gedank es ihre ehefrau in ein bordelle fickt mit total fremde leute ich kann ihm total verstehen .. Das ist sehr schwierig zum entscheiden was ist gut und was ist nicht gut eif ... Aber ich werde sagen fur ALLE MANNER HIER !!!! FANGS DU NIE MIT EIN MADCHEN WO  NICHT SELBSTANDIG ARBEITET IN DIESE INDUSTRIE !! NIE SONST DEIN KONTO WIRD SIE NUR AUSLEEREN MIT SWEET WORDS UND SIE WIRD 100%FUR SEIN ZUHALTER DEIN GELD GEHEN UND FUR IHM ALLES KAUFEN! NIE ! 

Sinnliche CH Milf Anna
4
- Sex in Wohlen

4. Oktober 2018 10:55


verlieben tut sich immer wieder jemand in mich. je nachdem wie stark ich das empfinde beende ich die Treffen. Ich bin schlichtweg nicht auf der Suche nach einer Beziehung. und das sage ich so ziemlich am Anfang wenn ich das spühre… wiederum ein bisschen verliebt darf man ja sein. das ist ja auch schön für den Sex. Aber eben ein bisschen.... so viel dass es genau in diesen Räumen platz hat.

Eva privat. Zierlich+privat
6
- Sex in Uster

4. Oktober 2018 12:00


Solange Ihr uns pejorativ und verächtlich  "Huren" nennt, wird sich unser Herz nie für Euch erwärmen! Nicht falsch verstehen: Im Rahmen von Dirty Talking während dem Sex darf man mich nennen wie man will (auch Nutte oder Hure) - das kann sehr erregend sein. Aber nur dann!  ;-)

Eva privat. Zierlich+privat
6
- Sex in Uster

5. Oktober 2018 17:09


Hure - Etymologie und Begriffsgeschichte

Das Wort leitet sich von der indogermanischen Wurzel *qār „begehrlich, lieb“ ab, aus der sich auch das lateinische cārus „lieb, teuer“ entwickelt hat. Im Althochdeutschen bezeichnete huor nicht nur die Prostitution im Besonderen, sondern den außerehelichen Beischlaf im Allgemeinen; huora wurde so auch in der Bedeutung „Ehebrecherin“ gebraucht. Eine Entsprechung für ehebrüchige Männer ist nur im Gotischen (hôrs) und Altnordischen (hórr) bezeugt.[1]

Das Wort Hure wurde und wird auch als Schimpfwort für Frauen benutzt, insbesondere wenn diese sexuell selbstbestimmt bzw. aktiv waren. In den letzten Jahren hat das Wort Hure (früher auch „Lohnhure“[2] im Gegensatz zur „Gelegenheitsbuhlerin“[3]) durch die Aktivitäten verschiedener Hurenvereinigungen (Bundesverband Sexuelle Dienstleistungen, Huren wehren sich gemeinsam), die sich bewusst so nennen, eine gewisse Aufwertung bzw. Neutralität erhalten. Die Mitglieder der niederländischen Prostituierten-Gewerkschaft benennen sich sogar mit einem gewissen Stolz als Huren (siehe Dysphemismus-Tretmühle).

alexi
0
- Sex in Zürich

5. Oktober 2018 17:29


if you looking for sex, contact me on this site https://huit.re/4jkw3st8